Entwicklung einer skalierbaren B2B-Marketingstrategie
55787
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-55787,select-core-1.3.1,pitch-child-child-theme-ver-1.2,pitch-theme-ver-3.2,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,grid_1300,side_menu_slide_from_right,vertical_menu_with_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Title Image

Entwicklung einer skalierbaren B2B-Marketingstrategie

Kundenfeedback

Sonja Gottschalk hat uns über ein Jahr hinweg kompetent und zielstrebig durch den Dschungel an Marketingmöglichkeiten begleitet und uns neben gut funktionierenden Quick-Wins auch eine langfristige Strategie mit auf den Weg gegeben, die inzwischen für ein nachhaltiges Wachstum bei uns sorgt. Wir freuen uns nach wie vor über den stets sehr freundlichen und positiven Kontakt, der für uns eine zuverlässige und professionelle Quelle in Marketingfragen ist.

Jean-Michel Asfour, Geschäftsführer – DIOPTIC GmbH

Projektbeschreibung

Für einen Kunden aus der Optik-Branche sollte eine B2B-Marketingstrategie für einen Planungshorizont von drei Jahren entwickelt werden. Inhaltlich sollte auf die Maßnahmen zur Reichweiten- und Absatzsteigerung eingegangen werden, die dazu geeignet sind, mit einem vorgegebenen Budgeteinsatz geplante Umsatzziele für bestimmte strategische Schwerpunkte des Kunden zu erreichen. Ziel des Projektes war es, dem Kunden den Ausbau und zukünftig ebenfalls die eigenständige Steuerung aller Marketingmaßnahmen zu ermöglichen.

 

Darüber hinaus existierten auf Kundenseite einerseits der Bedarf nach umfassenden Grundlagenwissen im Bereich Marketing, um die aktuellen und zukünftigen Marketingerfolge weiter zu steigern, sowie der Wunsch nach mehr zeitlicher und finanzieller Flexibilität bei der Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen aus der neu entwickelten Marketingstrategie. Aus diesem Grund erfolgte eine Priorisierung aller empfohlenen Maßnahmen. Durch diese Bewertung der einzelnen Maßnahmen kann der Kunde zukünftig jederzeit hoch priorisierte Maßnahmen in Abhängigkeit von verfügbaren Budgets und Personalressourcen niedriger priorisierten Maßnahmen vorziehen und den finanziellen und personellen Einsatz variabel gestalten. Für die meisten Aufgaben im Marketing wurde ebenfalls ein ungefährer Zeitaufwand als Richtwert genannt, der im Marketing üblicherweise anfällt, um die Umsetzung der Strategie für den Kunden weiter zu vereinfachen.

 

Zusätzlich erhielt der Kunde auf Wunsch passend zur neuen Strategie gleichzeitig einen „Werkzeugkasten“ für den Marketingbereich, der auf rund 50 Seiten umfangreiche Hilfestellungen für die Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen in Form von Checklisten und einfachen Guidelines bietet.

Teilprojekte im Rahmen der Marketingstrategie-Entwicklung

  • 1

    Optimierung des bisherigen Reportings

    Kontrolle und Optimierung des Webanalyse-Setups und der Reportings inkl. Erstellung eines Handouts mit Guidelines

  • 2

    Ausgangsanalyse

    Start-Analyse und Dokumentation der aktuellen Maßnahmen und deren Performance

  • 3

    Priorisierung und Umsetzung von Quick Wins

    Steuerung erster Optimierungen und der Behebung von kritischen Fehlern

  • 4

    Entwicklung der Marketingstrategie

    Zielplanung, Strategieempfehlung und Maßnahmenplanung

  • 5

    Ressourcenauswahl

    Beratung bei der Wahl der Marketing-Ressourcen, insbesondere bei Stellenausschreibungen und Agenturausschreibungen und -gesprächen

  • 6

    Finalisierung und Übergabe

    Anpassung und Finalisierung der Strategie in Zusammenarbeit mit einem neuen Marketingmanager, Abstimmung mit der Geschäftsleitung und finale Übergabe

Sie suchen Unterstützung für ein ähnliches Projekt?

Kontaktieren Sie mich.