Patientin im Rollstuhl

Wie du Patienten gewinnst, die einen Spezialisten für eine bestimmte Behandlung suchen

In meinem Video am Dienstag hatte ich das bereits erwähnt: Inhalte und Erklärungen zu den Behandlungen, die du anbietest, gehören auf jeden Fall auf deine Praxis-Webseite.

 

Denn nicht jeder Facharzt bietet – oft auch wegen der dafür notwendigen Geräte – nicht alle möglichen Behandlungen an, die in seinen Fachbereich fallen würden.
Die konfokale Laserscanmikroskopie wird zwar beispielsweise von Dermatologen angeboten, aber nicht jeder Dermatologe verfügt über die entsprechende Ausstattung.

 

Wenn Patienten nach einem Arzt für eine spezielle Behandlung suchen, geben sie in den meisten Fällen zunächst die Fachbezeichnung ein. Werden sie auf die Weise nicht fündig, werden sie ihre Suche schnell anpassen und statt nach einem bestimmten Facharzt nach der gewünschten Behandlung suchen.

 

Wie kannst du also Patienten gewinnen, die nach einer bestimmten Behandlung suchen?

Integriere Informationen und Erklärungen zu dieser Behandlung auf deiner Praxis-Webseite.

Denn bei wichtigen Informationen, die dafür relevant sind, dass ein Patient einen Termin bei dir vereinbart, ist es essenziell, dass sie auf deiner Praxis-Webseite zu finden sind. Denn bei den Patienten, die erst einmal den Weg auf deine Homepage gefunden haben und dort die gewünschten Informationen zu ihrer Wunschbehandlung finden, ist die Wahrscheinlichkeit relativ gering, dass sie eine erneute Suche starten bzw. ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass sie dich kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren.

Falls du nicht weißt, was deine Patienten interessiert, kann ich dir das Tool answerthepublic.com empfehlen. Hier gibst du einen bestimmten Begriff ein (Ich habe hier „Zahnreinigung“ eingegeben.). Danach werden dir ganz viele Themen angezeigt, die in dem Zusammenhang für deine Patienten interessant sein könnten. Suchst du dir aus diesen Vorschlägen die Themen heraus, die deine Praxis betreffen, hast du eine gute Chance, über die kostenlose sehr gut von Patienten gefunden zu werden, die einen Termin für diese spezielle Behandlung bei dir vereinbaren möchten. Answerthepublic lässt nur ein paar Suchabfragen kostenlos zu. Will man das häufiger nutzen, muss man eine kostenpflichtige Variante wählen. Wenn du es aber selten brauchst, brauchst du die Bezahlvariante nicht.

Zahnreinigung

(B) Bewirb die Behandlung über Google Ads.

Buche den Namen der Behandlung als Keyword und erstell eine separate Landingpage dazu. Falls du – wie die meisten Ärzte – nur Patienten aus der Region ansprechen möchtest, kannst du oft Kosten sparen, wenn du statt „Zahnreinigung“ z.B. „Zahnreinigung Münster“ buchst und damit einen regionalen Bezug herstellen.

 

(C) Falls du in Bewertungsportalen wie Jameda präsent bist, füge deinem Profil Informationen zu den angebotenen Behandlungen hinzu.

Gefunden wirst du dort zwar auch, wenn jemand auf der Plattform nach einer Behandlung sucht und dieses Wort stichpunktartig in deinem Profil aufgeführt ist. Willst du den Patienten allerdings für dich gewinnen, solltest du zusätzlich ein paar erklärende Worte zur entsprechenden Behandlung ergänzen.

 

Geht das auch über Social Media?

Ja und nein.

Geht es um akute Beschwerden, die Linderung brauchen, sind die zuvor genannten Maßnahmen die zielführendsten.

Wenn es um Behandlungen geht, denen ein längerer Entscheidungsprozess vorausgeht, kannst du Social Media nutzen, um dich vorweg dort als Experte zu positionieren. Nichts desto trotz wirst du dann allerdings trotzdem nicht um Suchmaschinen drum herum kommen, denn auch wenn du es über Social Media ins Relevant Set deiner zukünftigen Patienten schaffst, werden diese vor ihrer finalen Entscheidung trotzdem noch einmal Google um Rat fragen, bevor sie sich endgültig entscheiden.

 

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Welche der drei Möglichkeiten nutzt du gerade schon für deine Praxis? Teil deine Erfahrungen gerne mit uns in den Kommentaren.

 

Weitere Infos bekommst du auch immer dienstags in meinem Live-Video um 20 Uhr auf Facebook.
 
Sei am nächsten Dienstag auf jeden Fall dabei, wenn es um das Thema geht: „Wie mache ich das Onlinemarketing für meine Praxis messbar?“

 

Du hast am Dienstagabend schon was vor? – Kein Problem.

Dann kannst du zwar nicht live mitdiskutieren, aber du kannst dir die Aufzeichnung später in Ruhe ansehen.

 

Falls du schon mal dabei warst, kennst du das schon: Ich beantworte während des Videos immer Fragen von euch. Wenn du vorab also schon Fragen zum Thema „Messbarkeit“ hast, schick mir gerne bis Dienstag 18 Uhr eine E-Mail mit deiner Frage an fragen@sonjagottschalk.de.

Dann werde ich auf deine Frage im Video eingehen, wenn ich den Eindruck habe, dass sie für die Allgemeinheit interessant sein könnte. (Andernfalls bekommst du später eine separate E-Mail von mir.)

Schlagworte:
Sonja Gottschalk Über den Autor

Ich helfe Marketing-Entscheidern, ihren Online-Erfolg durch effizientes Marketing zu steigern. Zu meinen Kunden zählen sowohl Arztpraxen und Kleinunternehmer als auch bekannte E-Commerce-Größen. Im Onlinemarketing bin ich seit 2001 zuhause.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.